Foto: Studio Migliorini

Kirlian Camera und Spectra Paris ab jetzt bei Dependent unter Vertrag

"Material steht in den Startlöchern und wir werden in Kürze etwas ankündigen"

Einem Paukenschlag gleich verkündete Dependent gestern Zuwachs im eigenen Künstlerkader: die italienische Kultband Kirlian Camera nebst Elena Fossis Seitenprojekt Spectra Paris werden fortan ihre Musik über das Gelsenkirchener Qualitätslabel veröffentlichen. Was, wann und in welcher Form ist derzeit noch nicht bekannt, aber zumindest für das kommende Album von Kirlian Camera ist von einer umfangreichen Zusammenarbeit mit Covenant die Rede. Was sich in meinen Ohren schon mal sehr spannend anhört. Das hier hatte Dependent zum jüngsten Signing zu verkünden:

Dependent signen Kirlian Camera und Spectra Paris

Nicht ohne Stolz verkündigen wir hiermit das Signing der italienischen Kultband Kirlian Camera sowie ihres Seitenprojektes Spectra Paris. Das Projekt von Angelo Bergamini und Sängerin Elena Fossi besteht bereits seit mehr als drei Dekaden und veröffentlichte in der Vergangenheit insgesamt zwölf Alben, die gekonnt zwischen den Polen Elektronik, Avantgarde und teils auch Neofolk changieren. Nicht zuletzt mit Elenas kraftvoll-ätherischem Gesang schaffen die Italiener ein Klangbild, das auch heute immer noch seinesgleichen sucht.

Ende der 1990iger Jahre wurden Kirlian Camera von der damaligen Gruppierung „Gruftis gegen Rechts“ in die rechte Ecke gedrückt, unter anderem auch, weil die Band damals in Uniformen auftrat. Das Dementi von Kirlian Camera, dass man sich zwar von der Ästhetik des Morbiden beeinflussen ließ, aber nicht von rechter Ideologie, wurde in der Diskussion gerne ignoriert. Für ihr kommendes Album planen Kirlian Camera eine umfangreiche Kollaboration mit Covenant. Wir sind immens gespannt und freuen uns auf zukünftiges Material.

Spectra Paris, das Nebenprojekt von Sängerin Elena Fossi hingegen vereint laut Angelo Bergamini nostalgische Pop-Einflüsse mit der Musiktechnologie von heute: „Das Gefühl sorgenfreier vergangener Ferienzeiten kombiniert mit urbanem Industrial-Pop“. Als musikalische Referenzen on Spectra Paris werden von Bergamini OMD, Giorgio Moroder und Depeche Mode genannt. Das Material steht in den Startlöchern, und wir werden in Kürze etwas ankündigen.